Sakramente

Die Taufe

Wenn ein Kind getauft werden soll, melden Sie bitte die Taufe rechtzeitig (d. h. ca. 4 Wochen vor dem gewünschten Tauftermin) im Pfarrbüro an. Hier wird mit Ihnen alles weitere besprochen. An Unterlagen wird die Geburtsurkunde (Ausfertigung für religiöse Zwecke) benötigt. Wünschen Sie eine Eintragung der Taufe ins Stammbuch, so bringen Sie dieses bitte ins Pfarrbüro.

Tauftermine: Freitag und Samstag nach Vereinbarung, Sonntag nach den Gottesdiensten oder bei jeder Hl. Messe.


Die Eucharistie (oder Kommunion)

Täglich feiern wir in der Pfarreiengemeinschaft die Eucharistie.

Zur Erstkommunion werden die Kinder des 3. Schuljahres geführt. Kinder und Eltern werden rechtzeitig informiert; sollten Sie kurz vor Weihnachten noch keine Nachricht haben, wenden Sie sich an uns. Die Vorbereitung geschieht in Kleingruppen.

Erstkommuniontag ist in Hlgst. Dreifaltigkeit der Weiße Sonntag (28. April 2019, 10.00 Uhr) - und in St. Thaddäus der 2. Sonntag nach Ostern (5. Mai 2019, 9.30 Uhr).

Damit die Eltern die Vorbereitung ihrer Kinder begleiten können, finden Sie hier Materialien und Termine: Termine zur Kommunionvorbereitung Hlgst. Dreif.
Termine zur Kommunionvorbereitung St. Thaddäus

Gebete auf dem Weg zur Erstkommunion


 

Die Firmung

Jugendliche ab dem 6. Schuljahr laden wir ein, im Sakrament der Firmung zu feiern, was Gott uns schon mit der Taufe zugedacht hat: im Heiligen Geist stärkt er uns für unser Leben. Dies bekräftigt die Kirche als Gemeinschaft der Glaubenden, der Bischof/ein Vertreter nimmt das Glaubens-Ja der Firmlinge entgegen und zeigt in feierlicher Geste: Ihr gehört zu uns; zu Gott, der sich in Jesus groß und gütig gezeigt hat.

Im Herbst beginnt in unserer Pfarreiengemeinschaft die Firmvorbereitung. Wer bis Weihnachten noch keine Einladung zu einem Informationstreffen erhalten hat und zur Firmung kommen möchte (sie ist in jedem Alter möglich), möge sich im Pfarrbüro oder bei unserem melden.

Die Vorbereitung kann unterschiedlich aussehen, möchte aber immer mit Kirche und Kirche vor Ort in Verbindung bringen.

 


 

Die Beichte

Beichtgelegenheit ist jeden Samstag von 17.30 bis 17.45 Uhr in der Kirche; ein persönliches (Beicht-)gespräch kann jederzeit auch kurzfristig mit dem Pfarrer vereinbart werden.

 


 

Die Ehe

Paare, die sich das Sakrament der Ehe spenden wollen, mögen ihren Terminwunsch mit dem Pfarrer klären. Dort erhalten sie auch weitere Informationen. Im Vorfeld ist auch der Besuch eines Brautleutetages sehr empfohlen - nähere Infos dazu im Pfarrbüro oder am Schriftenstand in der Kirche. Gestaltungswünsche, die die Liturgie betreffen, sind vorher mit dem Seelsorger abzustimmen, der die Feier leitet. Bei der Anmeldung ist außerdem ein Termin ins Auge zu fassen, an dem das Brautprotokoll aufgenommen wird. Um den gewünschten Ehetermin nicht zu gefährden, ist eine möglichst frühzeitige Absprache angeraten.

 


 

Die Krankensalbung

Das Sakrament der Krankensalbung ist kein Sterbesakrament, sondern Bittgebet der Kirche um Heilung, und es ist die Zusage Christi, den Kranken beizustehen. Verständigen Sie bitte rechtzeitig das Pfarrbüro, damit der Pfarrer zum gemeinsamen Gebet kommen kann, sowie das Heilszeichen zur Ermutigung und Stärkung des Kranken vollziehen kann.

 


 

Die Weihe

Wenn Sie sich für den Priesterberuf oder den Dienst des Diakons interessieren, bieten die Pfarrer vor Ort gerne ihr Gespräch an.