Kirchenverwaltung

Die Mitglieder der Kirchenverwaltungen sind von den Gemeindemitgliedern gewählt. Die aktuelle Amtszeit läuft von 2013 bis 2018. „Der Kirchenverwaltung obliegen ... die gewissenhafte und sparsame Verwaltung des Kirchenstiftungsvermögens, die Sorge für die Befriedigung der ortskirchlichen Bedürfnisse und die Erledigung der der Kirchenstiftung sonst zugewiesenen Aufgaben“ – so sind im Juristendeutsch die Aufgaben staatskirchenrechtlich festgelegt.

Für das gesamte „Finanzmanagement“ wählt sie schließlich den Kirchenpfleger, den „Finanzminister der Pfarrei“.

Die Kirchenpfleger

Im Januar 2007 (in St. Thaddäus) bzw. im Juni 2009 (in Hlgst. Dreifaltigkeit) haben die Mitglieder der jeweiligen Kirchenverwaltung in der konstituierenden Sitzung in geheimer Wahl die jeweiligen Kirchenpfleger bestimmt:

  • Anselm Berger, Kirchenpfleger Hlgst. Dreifaltigkeit
  • Antonia Schäfer, Kirchenpflegerin St.Thaddäus.

Gemäß der Kirchenstiftungsordnung ist der Kirchenpfleger in enger Abstimmung mit dem Kirchenverwaltungsvorstand und der gesamten Kirchenverwaltung gleichsam der ehrenamtliche „Finanzminister“ der Pfarrei.